Emser Jungtambouren am Ostschweizerischen erfolgreich (24.09.2010)

Emser Jungtambouren am Ostschweizerischen erfolgreich (24.09.2010)

Die Emser Jungtambouren waren am vergangenen Wochenende am 33. Ostschweizerischen Jungtambourenwettspiel in Kreuzlingen erfolgreich. Unter der Leitung von Tamino Weggler erreichten sie mit acht Wettspielern im Sektionswettbewerb der höchsten Klasse wie bereits beim letzten Fest den ausgezeichneten 2. Rang, hinter dem klaren Festsieger Näfels und vor dem drittplatzierten Gossau. Mit dem von Weggler und seinem Cousin Dylan Puser selbst komponierten Marsch „Gaillard rusé“ waren die Emser am Juryplatz 2 sogar die beste Sektion.

An den Einzelwettspielen beteiligten sich insgesamt 17 Junioren aus Domat/Ems, und nicht weniger als 14 errangen den begehrten Zweig. Sechs Emser konnten sogar an der Finalrunde teilnehmen. In der höchsten Einzelkategorie T1 erspielte sich Jungtambourenleiter Tamino Weggler mit dem 3. Rang einen Podestplatz. Die Kategorie der Jüngsten, T4, wurde gar von zwei Emsern angeführt. Dort wurde Leandro Spescha Ostschweizer Meister, gefolgt von seinem Vereinskollegen Dario Willi.

Auch die beiden Emser Senioren Ralf Branger und Marcel Altherr wurden an diesem Verbandsfest geehrt, sie durften für ihr langjähriges aktives Trommeln die Eidgenössische Veteranenmedaille entgegennehmen.

Bei ihrer Rückkehr in Domat/Ems wurden die erfolgreichen Jungtambouren gebührend empfangen. Die Jugendmusik, Fahnendelegationen, Behördenmitglieder und eine treue Fangemeinde erwarteten am Bahnhof die jungen Trommler, welche nach der traditionellen Ehrenrunde um den Dorfkern vor dem Stammlokal Term bel ein Ständchen boten.

Resultate:

Sektionswettspiel Kategorie 1:

1. Näfels (97.1 Punkte), 2. Domat/Ems (95.1 P.), 3. Gossau (93.3 P.)

Emser mit Auszeichnung:
T1Final: 3. Weggler Tamino, 6. Casanova Fabian, 7. Federspiel Manuel;
T3Final: 4. Puser Dylan, 9. Branger Fabian, 10. Gradolf Jay;
T3A: 9. Fassbind Alessandro ; T3B: 19. Seglias Ramun;
T4: 1. Spescha Leandro, 2. Willi Dario, 5. Schmid Fabio, 8. Insalata Saverio, 13. Brot Patrick, 14. Peita Mischa

Bilder: (Fotos Stefan Federspiel)

1) Am dritten Juryplatz trommeln die Emser „Black&White 2000″

2) Auf dem Podest der Kategorie 4 stehen Ostschweizermeister Leandro Spescha und die beiden Vizemeister Dario Willi (Ems) und Rouven Müller (Kreuzlingen)

3) Die erfolgreichen Emser Jungtambouren unter der Leitung von Tamino Weggler marschieren in Domat/Ems ein.

Erfolgreiche Emser Jungtambouren am Ostschweizerischen                      (20.09.2010)
Die Emser Jungtambouren waren am vergangenen Wochenende am 33. Ostschweizerischen Jungtambourenwettspiel in Kreuzlingen erfolgreich. Unter der Leitung von Tamino Weggler erreichten sie im Sektionswettspiel der höchsten Klasse wie bereits beim letzten Fest den ausgezeichneten 2. Rang, hinter dem klaren Festsieger Näfels und vor dem drittplatzierten Gossau. Im Sektionswettbewerb war in diesem Jahr leider keine weitere Bündner Gruppe anzutreffen.
An den Einzelwettspielen beteiligten sich insgesamt 20 Bündner, 17 aus Domat/Ems und drei aus Untervaz. Die Emser Junioren errangen nicht weniger als 14 Auszeichnungen, sechs konnten sogar an der Finalrunde teilnehmen. In der höchsten Einzelkategorie T1 erspielte sich Jungtambourenleiter Tamino Weggler mit dem 3. Rang einen Podestplatz. Die Kategorie der Jüngsten, T4, wurde gar von zwei Emsern angeführt. Festsieger  wurde dort  Leandro Spescha, gefolgt von Dario Willi.

Die beiden Emser Tambouren Ralf Branger und Marcel Altherr durften an diesem Verbandsfest die Eidgenössische Veteranenmedaille entgegennehmen.
Sektionswettspiel Kategorie 1:
1. Näfels (97.1 Punkte), 2. Domat/Ems (95.1 P.), 3. Gossau (93.3 P.)
Bündner mit Auszeichnung (alle aus Domat/Ems):
T1Final: 3. Weggler Tamino, 6. Casanova Fabian, 7. Federspiel Manuel;
T3Final: 4. Puser Dylan, 9. Branger Fabian, 10. Gradolf Jay;
T3A: 9. Fassbind Alessandro ; T3B: 19. Seglias Ramun;
T4: 1. Spescha Leandro, 2. Willi Dario, 5. Schmid Fabio, 8. Insalata Saverio, 13. Brot Patrick, 14. Peita Mischa
Bildlegende:
Die erfolgreichen Emser Jungtambouren unter der Leitung von Tamino Weggler marschieren in Domat/Ems ein. (Foto: Stefan Federspiel)

Schreiben Sie einen Kommentar