Emser Tambouren am Eidgenössischen in Bulle

Emser Tambouren am Eidgenössischen in Bulle

Emser Tambouren am Eidgenössischen in Bulle

 

Am nächsten Wochenende vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 wird im Städtchen Bulle im freiburgischen Greyerzerland das 27. Eidgenössische Tambouren- und Pfeiferfest ausgetragen. Unter den rund 2500 Aktiven ist auch der bereits mehrfach erfolgreiche Tambourenverein Domat/Ems mit einer stattlichen Delegation vertreten.

Ab Freitagmittag spielen bereits 18 Emser Tambouren in fünf Kategorien der Einzelwettspiele um die begehrten Kranzauszeichnungen. Besondere Spannung bieten am Freitagabend ab 20 Uhr die Finale in den höchsten Kategorien der Senioren und Junioren.

Am Samstagmorgen verspricht der Sektionswettkampf der höchsten Kategorie S1 musikalischen Genuss. Bereits vier Mal konnten die Emser Tambouren den Meistertitel nach Hause bringen, nämlich 1974, 1978, 1994 und 1998. Am letzten „Eidgenössischen“ 2014 in Frauenfeld verpassten die Emser mit dem vierten Rang das Podest nur sehr knapp. Nach intensiver Vorbereitung treten nun 24 Tambouren unter der Leitung von Andri Seglias mit neuem Repertoire zum Wettspiel an. Die drei anspruchsvollen Kompositionen Parampampoli, Happy Landing und Intus wurden alle vom mehrfachen Schweizer Meister und aktuellen Verbandspräsidenten Roman Lombriser komponiert. Bei verschiedenen öffentlichen Auftritten konnte man bereits erkennen, dass die „Schumbraders“ technisch und moralisch gerüstet sind. Und wenn der letzte Schnee am Dreibündenstein verschwunden ist, stehen die Vorzeichen definitiv gut…

Auf ihre Rechnung kommen die Freundinnen und Freunde des Trommel- und Pfeifenspiels auch am Festumzug vom Sonntagmittag oder beim abendlichen „Gässeln“ in der Altstadt. Ob die Tambouren und Schlachtenbummler aus dem Bündnerland Grund zum Jubeln haben, stellt sich bei der Rangverkündigung am Sonntagnachmittag heraus.

Der Tambourenverein Domat/Ems wird am Sonntagabend, 1. Juli, um 21 Uhr wieder am Bahnhof Domat/Ems eintreffen. Nach dem Empfang und der traditionellen Runde durch das Dorf trifft man sich zum Ausklang im Mehrzwecksaal Tircal.

Auftritte der Emser Tambouren in Bulle:
Sektionswettspiel S1 am Samstag, 30. Juni: 11.13 Uhr, Jury 91 (Theatersaal Trétaux de chalamala), 11.43 Uhr, Jury 81 (Auditorium Schulhaus CO de la Gruyère), 12.13 Uhr, Jury 15 (Festzelt im Stadtzentrum).
Infos zum Fest unter www.bulle2018.ch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Emser Tambouren unter der Leitung von Andri Seglias sind für das Eidgenössische in Bulle gerüstet.

Text&Bild: Beat Wittwer
                         

Schreiben Sie einen Kommentar